...
...

SEE YOU IN CHECHNYA

JANUAR 2016

Alexander Kvatashidzes Dokumentarfilm SEE YOU IN CHECHNYA gewinnt den HBO Europe Award! Dieser Work-in-progress-Preis wird im Rahmen des Koproduktion Forums When East Meets West vergeben. Vielen Dank an die Jury!

CENSORED VOICES

SEPTEMBER 2015

Wir freuen uns sehr, dass CENSORED VOICES den israelischen Filmpreis für den Besten Dokumtarfilm gewonnen hat! Einen herzlichen Glückwunsch an das komplette Team!

DIE ABMACHUNG

JUNI 2015

"Die Abmachung" von Peter Bösenberg läuft in Kürze auf dem 11. Festival des deutschen Film Ludwigshafen am Rhein. Die Vorführungen sind täglich vom 29. Juni bis 02. Juli. 

DIE LETZTEN GIGOLOS

APRIL 2015

„Die letzten Gigolos“ von Stephan Bergmann feiert am 21. April 2015 um 16:15 im Théatre de Marens auf dem Vision du Réel in Nyon seine Internationale Premiere. Die Wiederholung ist am 22. April 2015 um 18:00 im Théatre de Grand-Champ.

CENSORED VOICES

MÄRZ 2015

Gute Neuigkeiten für „Censored Voices“. Nachdem der Film auf dem Geneva Film Festival läuft, wird er nun auch auf dem Internationalen Dokumentarfilm-Festival London und auf dem Hot Docs Festival in Toronto zu sehen sein. Wir freuen uns sehr auf die Festivals!

DIE LETZTEN GIGOLOS

JANUAR 2015

Nach einer überwältigenden Presseresonanz startet unser Dokumentarflm DIE LETZTEN GIGOLOS von Stephan Bergmann am 29. Januar 2015 bundesweit in den deutschen Kinos.

CENSORED VOICES

JANUAR 2015

Wir freuen uns, dass der israelisch-deutsche Dokumentarfilm CENSORED VOICES der Regisseurin Mor Loushy nun seine Europäische Premiere auf dem Internationalen FIlmfestival Berlin feiern wird. Er läuft dort im Rahmen des Panoramas. Die Premiere ist am 7. Februar um 20:00 Uhr im Cinestar 7. Wiederholungen sind am 8. Februar um 14:30 im Cinestar 7, 10. Februar um 20:30 im Cubix 7 und 14. Februar um 19:30 im Zoo Palast 2. Die Regisseurin und Team werden anwesend sein!

SCHNEE VON GESTERN

JANUAR 2015

Am 9. Januar 2015 startet unser Dokumentarfilm SCHNEE VON GESTERN in den amerikanischen Kinos. Auch in Amerika gab es tolle Kritiken!

CENSORED VOICES

DEZEMBER 2014

Der israelisch-deutsche Dokumentarfilm CENSORED VOICES der Regisseurin Mor Loushy läuft im internationalen Wettbewerb von Sundance! Die Premiere ist am 24. Januar, 12:00 im Temple Theatre. Wiederholungen sind am 25. Januar, 15:00 im Broadway Centre Cinema, 27. Januar, 13:00 im Redstone Cinema, 29. Januar, 13:00 im Holiday Village Cinema, 30. Januar 15:00 im Sundance Resort Screening Room und noch einmal am 31. Januar um 15:00 im Temple Theatre.

DIE ABMACHUNG

OKTOBER 2014

Im Rahmen der 48. Hofer Filmtage ist Peter Bösenberg mit DIE ABMACHUNG für den Förderpreis Neuer Deutscher Film nominiert. Der Nachwuchspreis wird am 23.10.14 vergeben. Wir wünschen Peter viel Glück!

DIE ABMACHUNG

OKTOBER 2014

DIE ABMACHUNG von Peter Bösenberg seine feiert seine Premiere bei den Hofer Filmtagen 2014. Die Premieren-Vorführung findet am 22.10. im Central Kino (Cinema) um 22:00 statt. Weitere Screenings sind am 23.10. um 12:00 im Scala Filmtheater (Regina) und am 25.10. 22:45 im Central Kino (Casino).

SCHNEE VON GESTERN

OKTOBER 2014

Unsere Editoren Nicole Kortlüke und Assaf Lapid sind bei Filmplus in Köln für Ihre herausragende Arbeit an SCHNEE VON GESTERN nominiert. Das Forum für Filmschnitt und Montagekunst, findet vom 24. bis 27. Oktober 2014 in Köln statt. Das Screening mit anschließendem Gespräch ist am Samstag, den 25.10. um 10:00 Uhr im Off Broadway Kino.

SCHNEE VON GESTERN

SEPTEMBER 2014

SCHNEE VON GESTERN ist in der Kategorie Bester Dokumentarfilm für den Israelischen Filmpreis nominiert. Wir drücken die Daumen!

DIE ABMACHUNG

SEPTEMBER 2014

DIE ABMACHUNG hat von der Filmbewertungsstelle die Auszeichnung "Besonders wertvoll" erhalten. Danke hierfür!

DIE LETZTEN GIGOLOS

AUGUST 2014

Soeben hat die Filmbewertungsstelle an den Dokumentarflm DIE LETZTEN GIGOLOS von Stephan Bergmann die Auszeichnung "Besonders wertvoll" vergeben. Darin heißt es: "Dem Regisseur gelingt es, die Personen auf angenehme Weise zu portraitieren. Auch wenn es amüsante Beobachtungen gibt, stellt er seine Protagonisten nie aus, sondern beweist großes Einfühlungsvermögen gerade auch bei rührenden, tragischen oder komischen Momenten. Die Würde des Einzelnen wird hier besonders betont."

SCHNEE VON GESTERN

10. APRIL 2014

Nach unserer erfolgreichen Festival-Auswertung auf nationalen und internationalen Filmfestivals kommt SCHNEE VON GESTERN nun in die deutschen Kinos! Die ersten deutschen Filmkritiken sind überwältigend positiv:

FAZ - „ein Meisterwerk“

Süddeutsche Zeitung - „...fragend, skeptisch, offen für Entdeckungen. Der Film ist selbst eine.“

TAZ – „Yael Reuveny zeigt mit ihrer beeindruckenden Dokumentation, wie tief sich die Erfahrung der Schoah in das Bewusstsein der deutsch-jüdischen Geschichte eingegraben hat.“

 

SCHNEE VON GESTERN

APRIL 2014

Wir freuen uns sehr, dass wir für unseren Dokumentarfilm SCHNEE VON GESTERN den Hauptpreis auf dem Filmfestival Schleswig-Holstein und den Gershon Klein Preis auf dem Jüdischen FIlmfestival Berlin und Potsdam gewinnen konnten!

SCHNEE VON GESTERN

FEBRUAR 2014

Neue Screening-Termine für unseren Dokumentarfilm: 26. Februar in der Black Box Düsseldorf beim Paul Spiegel Filmfestival, 10. März, 17:00 im Filmhaus Kino Wien im Rahmen des Frauenfilmfestival Wien, 27. März als Eröffnungsfilm des Filmfestival Schleswig Holstein und am 31. März im Thalia in Potsdam im Rahmen des Jüdischen Filmfestival Berlin. Und am 10. April hat der Film dann Bundesstart und ist in diversen Kinos zu sehen.

SCHNEE VON GESTERN

NOVEMBER 2013

Noch ein Preis für unseren Dokumentarfilm SCHNEE VON GESTERN! Der Film konnte die Jury des Dialog-Preises des Filmfestival Cottbus überzeugen. Einen großen Dank an alle! Das nächste Screening ist auf dem FIPA in Biarritz, Dienstag, den. 23. Januar 2014, 19:30 im Gare du Midi - Salle Gamaritz.

SCHNEE VON GESTERN

NOVEMBER 2013

Wir sind überglücklich, dass SCHNEE VON GESTERN den DEFA Förderpreis für einen herausragenden Dokumentarfilm im Rahmen des diesjährigen DOK Leipzig gewinnen konnte! Danke an alle Protagonisten, Förderer, Partner, Teammitglieder und an die Regisserin Yael Reuveny!

SCHNEE VON GESTERN

OKTOBER 2013

Wir sind stolz verkünden zu dürfen, dass unser Dokumentarfilm SCHNEE VON GESTERN seine deutsche Premiere im deutschen Wettbewerb des DOK Leipzig feiern wird. Die Vorstellung wird am 31. Oktober, um 19:30 Uhr in der Schaubühne Lindenfels sein. Weitere Vorstellungen sind am 1. November um 16:15 Uhr im CineStar 4 sowie am 2. November um 22:30 Uhr im CineStar 6. Ferner wird der FIlm kurz danach auch in Cottbus auf dem Filmfestival zu sehen sein, am 6. November um 19:00 Uhr in der Kammerbühne und am 7. November um 20:00 Uhr im Obenkino.

DARK EDEN

OKTOBER 2013

Wir freuen uns, dass wir mit unserem Dokumentarfilm DARK EDEN von Jasmin Herold beim diesjährigen Koproduktionsmarkt auf dem DOK Leipzig vom 28.-29. November vertreten sein dürfen.

3000 KUGELN EIS

SEPTEMBER 2013

Wir freuen uns sehr, dass die Autorin und Regisseurin Iris Janssen unseres Kinderfilmprojekts 3000 KUGELN EIS an der Akademie für Kindermedien angenommen wurde!

SCHNEE VON GESTERN

SEPTEMBER 2013

SCHNEE VON GESTERN hat beim International Film Festival Haifa den Award für den besten Dokumentarfilm gewonnen. Wir sind überglücklich.

STILLLEBEN

AUGUST 2013

Wir freuen uns sehr, dass unser Kurzfilm STILLLEBEN von Marcel Ahrenholz den Dekalog-Filmpreis der Guardini-Stiftung gewonnen hat! Herzlichen Glückwunsch an das Team und den Regisseur!

SCHNEE VON GESTERN

AUGUST 2013

SCHNEE VON GESTERN wird seine israelische Premiere auf dem FIlmfestival Haifa feiern. Wir freuen uns sehr! Und wünschen der Regisseurin, dem Team und den Koproduzenten viel Glück.

SCHNEE VON GESTERN

JUNI 2013

Unser deutsch-israelischer Dokumentarfilm SCHNEE VON GESTERN von Yael Reuveny hat von der FIlmbewertungsstelle das Prädikat "Besonders wertvoll" erhalten.

DIE ABMACHUNG

MÄRZ 2013

Wir haben die Dreharbeiten zu unserem Kinospielfilm DIE ABMACHUNG von Peter Bösenberg beendet. Wir hatten 28 spannende und erfolgreiche Drehtage in Köln und Umgebung und werden nun nahtlos in den Schnitt übergehen.


Ein großes Danke an das gesamte Team, die Film- und Medienstiftung NRW und den WDR.

ICH WILL MEIN LAND ZURÜCK

OKTOBER 2012

Wir freuen uns auf die TV-Premiere der 58-minütigen, deutschen Fernsehfassung von I WANT MY COUNTRY BACK, die am Dienstag, den 30.10. um 22:05 auf ARTE ausgestrahlt wird. Weitere Ausstrahlungen sind am Montag, den 5.11. beim SWR um 23:30 und in der Wiederholung am Tag der US-Präsidentschaftswahl, am 6.11. um 11:00 vormittags bei ARTE.

I WANT MY COUNTRY BACK

SEPTEMBER 2012

Unser Dokumentarfilm I WANT MY COUNTRY BACK von Astrid Schult feiert seine Premiere auf den 46. Hofer Filmtagen am Mittwoch, den 24.10. um 16:45 im Central Theater. Weitere Vorstellungen sind am Samstag, den 27.10. um 20:00 im Central Theater und am 28.10. um 17:00 im City. Im November wird der Film auch in Kassel auf dem Kasseler Dokfest zu sehen sein (14.11.12 um 15:00 im Filmladen). Vielen Dank an das gesamte Team und allen Unterstützern!

Filmbüro NW

JANUAR 2012

Melanie Andernach ist als Beisitzerin in den Vorstand des Filmbüro NW gewählt worden. Weiterhin im Vorstand sind der Vorsitzende Stephan Brüggenthies, Erik Winker (2. Vorsitzender), Dr. Robert Krieg (Schriftführer), Christian Fürst (Schatzmeister), Kai Künnemann und Susanne Grüneklee (Beisitzer).

14 ARTEN, DEN REGEN ZU BESCHREIBEN

NOVEMBER 2011

Wir haben mit dem Schnitt unseres Dokumentarfilms "14 Arten, den Regen zu beschreiben" begonnen! Vielen Dank an das Team, unsere Förderer Film- und Medienstiftung NRW, Mitteldeutsche Medienförderung MDM, Phoenix-Förderpreis und alle Beteiligten.

 

 

VFF STIPENDIUM

JUNI 2011

Die MADE IN GERMANY Filmproduktion wird von der VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten im Rahmen ihres Business Angel Programms unterstützt. Als Business Angel fungiert Carl-Ludwig Rettinger der Lichtblick Film. Vielen Dank!

TALES OF THE DEFEATED

DEZEMBER 2010

Für den Dokumentarfilm von der israelischen Regisseurin Yael Reuveny regnet es Preise. Der Film gewinnt auf der DokumentART den Hauptpreis Preis des Marschalls der Wojewodschaft Westpommern und auf dem Internationalen Filmfestival Cottbus gleich zwei Preise: Discovery Award und den DEFA-Förderpreis, der im Rahmen der Berlinale verliehen wird. Schließlich erhält der Film noch eine lobende Erwähnung auf dem Doc en Courts Festival in Lyon.

 

 

THOMAS, THOMAS

NOVEMBER 2010

Der Kurzfilm von Corinna Liedtke aus dem Episodenfilm ZECHE IS NICH feiert Erfolge. Der Film erhält auf dem Kasseler Dokumentar- und Videofest eine lobende Erwähnung und auf den Flensburger Kurzfilmtagen den Hauptpreis in der Kategorie Spielfilm. Der Film wird demnächst im Rahmen des exground-Festivals in Wiesbaden und des Kurzfilmfestivals unlimited #4 in Köln zu sehen sein.

 

 

 

ALI SEIN GARTEN

NOVEMBER 2010

Der Dokumentarfilm über die kulturelle Vermischung unserer Gesellschaft auf 50qm  Grünfläche von Undine Siepker (Episode aus ZECHE IS NICH) gewinnt den Preis Bester Dokumentarfilm auf den Flensburger Filmfesttagen.  Der Film wird demnächst auf dem Filmfest Lünen zu sehen sein.

UNLIMITED #4

OKTOBER 2010

Melanie Andernach freut sich sehr, auf dem diesjährigen Kurzfilmfestival unlimited #4 in Köln Jurorin der Kategorie: NRW-Filme sein zu dürfen. Das Festival feiert seine Eröffnung am 23. November 2010 und dauert bis zum 28. November 2010.

TALES OF THE DEFEATED

SEPTEMBER 2010

Der Dokumentarfilm von Yael Reuveny geht auf Festivaltour.  Diesen Monat ist er auf dem Mediterranean Film Festival in Bosnien & Herzegowina und dem Cortopotere Shortfilmfestival Bergamo in Italien zu sehen. Im November wird er auf gleich drei Festivals gezeigt: Internationales Filmfestival Cottbus (6. 11.2010, 10:00), UK Jewish Filmfestival London (10.11.2010, 19:00) und Doc en Courts Lyon (26.11.2010, 17:00).

TALES OF THE DEFEATED

APRIL 2010

Der Dokumentarfilm von Yael Reuveny feiert seine internationale Premiere auf dem Visions du réel Nyon. Der Film wird am 19. April 2010 um 11.00 Uhr im Capitole 2 Fellini gezeigt.

ZECHE IS NICH

JANUAR 2010

"Zeche is nich - Sieben Blicke auf das Ruhrgebiet" feiert seine Festivalpremiere auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis Saarbrücken 2010. Nach der Vorführung sprechen Regisseure, Redaktion und Produktion gemeinsam mit dem Publikum über die Entstehung des Filmes. Vorführung: 21. Januar 2010, 14 Uhr, CS2

ZECHE IS NICH

JANUAR 2010

„Zeche is nich - Sieben Blicke auf das Ruhrgebiet" ist Teil des offiziellen Auftakts zur Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010. feiert.  Zur Eröffnung des zweitägigen Kulturfestes "Glück Auf!" am Samstag, den 9. Januar 2010 um 18 Uhr, wird "Zeche is nich" auf dem Gelände des Welterbe Zollverein in Essen in Halle 2 in Anwesenheit der Regisseure uraufgeführt und am selben Abend in zwei anschließenden Vorstellungen gezeigt.  Am Sonntag, den 10. Januar 2010, folgen weitere Wiederholungen im Salzlager der Kokerei Zollverein.

SCHNEE VON GESTERN

AUGUST 2009

Der Dokumentarfilm von Yael Reuveny ist für das MEDIA Development Programme Greenhouse 2009 ausgewählt.

TALES OF THE DEFEATED

JULI 2009

Der Dokumentarfilm „Tales of the defeated“ von Yael Reuveny gewinnt den Short Documentary Award beim Filmfestival Jerusalem. Herzlichen Glückwunsch an die Regisseurin und das Team!

A TRIANGLE DIALOGUE

JULI 2009

Der deutsch-polnisch-israelische Dokumentarfilm feiert seine Premiere auf dem Film Festival Jerusalem. Danke an alle, die uns so tatkräftig unterstützt haben!

A SUNDAY IN THE COUNTRY

JULI 2009

Die Produzentin Melanie Andernach wurde von der Europäischen Filmakademie zu einem Wochenende auf Zypern eingeladen, um mit Nachwuchsfilmemachern aus Europa und Mitgliedern der Europäischen Filmakademie über Film zu diskutieren. Wir freuen uns sehr darüber!

14 ARTEN, DEN REGEN ZU BESCHREIBEN

JUNI 2009

Herzlichen Glückwunsch an den Regisseur Marcel Ahrenholz, der mit seinem Dokumentarfilm 14 ARTEN, DEN REGEN ZU BESCHREIBEN den Phoenix Förderpreis 2009 gewonnen hat. Die Realisierung des Filmprojekts unterstützt die Filmstiftung NRW mit 75.000 EUR.

SCHNEE VON GESTERN

APRIL 2009

Der Dokumentarfilm von Yael Reuveny wurde von der IDFAcademy ausgewählt! Dort kann sie mit Filmemachern, Redakteuren aus der ganzen Welt ihr Projekt zur fertigen Drehbuchfassung weiterentwickeln.

DIE DINGE ZWISCHEN UNS

JANUAR 2008

Wir freuen uns sehr, dass unser erster Spielfilm “Die Dinge zwischen uns” auf der Berlinale in der Sektion Perspektive Deutsches Kino läuft. Die Premiere ist am 15. Februar um 19 Uhr im Cinemaxx 3.
www.ddzu-film.de

EAVE

JANUAR 2008

Die Produzentin Melanie Andernach nimmt am diesjährigen European Audivisual Entrepreneurs (EAVE) Programm teil. EAVE gilt als das in Europa führende Weiterbildungsprogramm für Europäische Koproduktionen. Melanie Andernach darf ihr Projekt “Stille Taten” (“Silent deeds”) von Andreas Köhler einbringen.

KADO

SEPTEMBER 2007

KADO (Buch / Regie: Melanie Andernach und Andreas Köhler) feiert am 21. September Premiere in Köln und geht dann auf Festivalreise. Der Film ist eine Episode der WDR Produktion Code 21.

DIE DINGE ZWISCHEN UNS

JULI 2007

Unser erster Langfilm DIE DINGE ZWISCHEN UNS (Buch und Regie: Iris Janssen) in Koproduktion mit der Kunsthochschule für Medien ist im Juli erfolgreich abgedreht. Der Film wurde von der Filmstiftung NRW gefördert. Wir freuen uns jetzt auf die Postproduktion!

WOHER ICH KOMME

JUNI 2007

Das Team von WOHER ICH KOMME, die gleichnamige Verfilmung des Romans von Alexa Hennig von Lange, hat erfolgreich am European Training Programm for Film Professionals EKRAN teilgenommen. Neben ausgezeichnetem Script-Consulting durften sich der Regisseur Marcel Ahrenholz und sein Kameramann Andreas Köhler an einzelnen Szenen ausprobieren.

MADE IN GERMANY

FILMPRODUKTION | JANUAR 2007

Die MADE IN GERMANY Filmproduktion wird als Stipendiatin im AV-Gründerzentrum aufgenommen. Hierdurch werden wir als Produktionsfirma tatkräftig vom Land NRW und der Filmstiftung NRW unterstüzt.

Die MADE IN GERMANY Filmproduktion ist als GmbH mit Sitz in Köln gegründet!

TOP